Vorlesung: Parallele Rechnerarchitekturen

Lehrstuhl Technische Informatik
Dozent Dr. Buchty
Betreuer MĂŒller
Vorlesung Montag, 16ct - 18 Uhr
Raum Hörsaal N3, Morgenstelle Hörsaalzentrum
Beginn 11.04.2011
Umfang 2 SWS / 4 LP
Umfang der Übung 2 SWS / 0 LP (in den 4 LP der Vorlesung enthalten)
Umfang des Praktikums 2 SWS / 4 LP
PrĂŒfungskombination         V+Ü (4 LP), V+Ü+P (8 LP)
Voraussetzungen         Grundlagen von Rechnerarchitekturen oder gleichwertig
PrĂŒfungsfach      Technische Informatik
Eintrag im LSF Parallele Rechnerarchitekturen

Beschreibung

Das Modul behandelt das Thema der parallelen Datenverarbeitung aus dem Blickwinkel der Rechnerarchitektur. Es werden Rechnerarchitekturkonzepte vorgestellt, mit deren Hilfe ParallelitÀt auf verschiedenen Ebenen zur Leistungssteigerung ausgenutzt werden kann. Das Modul umfasst dabei u.a. die folgenden Themen:

  • Parallelismus auf Maschinenbefehlsebene: Superskalartechnik, spekulative AusfĂŒhrung, Sprungvorhersage, VLIW-Prinzip, mehrfĂ€hdige BefehlsausfĂŒhrung
  • moderne Parallelrechnerkonzepte: speichergekoppelte Parallelrechner, symmetrische Multiprozessoren, Multiprozessoren mit verteiltem gemeinsamem Speicher, nachrichtenorientierte Parallelrechner
  • Multicore-Architekturen
  • Cache-KohĂ€renzprotokolle
  • Leistungsbewertung von Parallelrechensystemen
  • parallele Programmiermodelle
  • Verbindungsnetze (Topologie, Routing)
  • heterogene Systemarchitekturen
  • GPU

Literatur

J. L. Hennessy, D. A. Patterson: Computer Architecture: A Quantitive Approach, Morgan Kaufmann Publishers Inc, 2003, 3. Auflage

Bemerkung

Die Organisation der zugehörigen Übungen sowie des Praktikums (Gruppeneinteilung, Bekanntgabe von Zeiten und RĂ€umen usw.) findet in der ersten Stunde der Vorlesung statt.