Vorlesung: Neuronal Computing

Lehrstuhl Technische Informatik
Dozenten Prof. Dr. Bogdan
Dr. SpĂŒler
Vorlesung Fr. 5.07 und Sa. 6.07 jeweils 10-18 Uhr
Raum F122, Hörsaal 2, Sand 6/7
Vorbesprechung         27. Mai 2013, 12:00, Raum C223, Sand 14, 1. OG, Festlegung des Blocktermins
Umfang 2 SWS / 4 LP
Eintrag im LSF Neuronal Computing

Beschreibung

Vorlesungsbeginn wurde auf 10 Uhr verschoben!

Im Rahmen der Vorlesung Neuronal Computing soll eines der am besten organisierten und effizientesten Systeme zum Rechner vorgestellt werden: das biologische neuronale Netz. In einem ersten Schritt sollen Verfahren zur Kommunikation mit diesem Rechensystem aufgezeigt werden. Ausgehend von der Informationstheorie werden Verfahren zur Aufnahme von Nervensignalen und deren Signalverarbeitung behandelt. ZunĂ€chst werden verschieden Methoden zur Aufnahme von Nervensignalen und der damit entstehenden Probleme aus Sicht der Signalverarbeitung behandelt. Danach werden Verfahren zur Signalverarbeitung von Nervensignalen (Spike sorter etc.) vorgestellt. Insbesondere wird dabei auf die derzeit gĂ€ngigen Verfahren wie z.B. das JPSH (Joint Peri-Stimulus Histogram) oder ISC (Inca-SOM-Clusot) eingegangen. Abschließend wird die Verarbeitung von Nervensignalen fĂŒr die Nutzung in Brain-Computer Interfaces besprochen.

Gliederung:

  • EinfĂŒhrung, Motivation, HintergrĂŒnde
  • Informationstheorie
  • Neurone als Rechner
  • Vernetzte Neurone
  • Aufnahmetechniken
  • Signalverarbeitung von Nervensignalen
  • Modular/Population Coding
  • Unitary Events Analysis
  • Anwendungen
  • Brain-Computer Interfaces

Literatur

aktuelle Veröffentlichungen