Vorlesung: Entwurf und Synthese Eingebetteter Systeme

Lehrstuhl Eingebettete Systeme
Dozent Prof. Dr. Bringmann
Betreuer Peterson
Vorlesung Mi, 10 c.t. - 12 Uhr
Raum Informatik/Kriminologie - H├Ârsaal 1 F119
├ťbung Mi, 12 s.t. - 14 Uhr, H├Ârsaal F119
Beginn Mittwoch, 22. April 2015, 10 c.t. (Vorlesung startet 1 Woche sp├Ąter!)
Umfang Vorlesung + ├ťbungen: 2+2 SWS (4 LP)
Homepage https://ovidius.uni-tuebingen.de/ilias3/ilias.php?ref_id=962576&cmd=frameset&cmdClass=ilrepositorygui&cmdNode=l0&baseClass=ilRepositoryGUI
Eintrag im LSF Entwurf und Synthese Eingebetteter Systeme

Beschreibung

Eingebettete Systeme (ES) sind in ├╝bergeordnete Systeme, wie z.B. Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Fotos, Handys, Haushaltsmaschinen, medizinische Ger├Ąte usw. eingebettet und nehmen dort Steuerungs-, Regelungs- oder ├ťberwachungs-Aufgaben wahr. ES werden als die wichtigste Anwendung der Technischen Informatik in den kommenden Jahren angesehen. Die ├╝berwiegende Mehrzahl aller gefertigten Prozessoren werden heute in ES eingesetzt. In der Vorlesung werden folgende Themen behandelt: Die HW-Beschreibungssprache VHDL, die System-Beschreibungssprache SystemC, Entwurfsmethodik, High-Level-Synthese, Verteilte ES, Simulation und Synthese auf Logik-, Register-Transfer und algorithmischer Ebene.

Literatur

Walter Lange, Martin Bogdan: Entwurf und Synthese von Eingebetteten Systemen, Oldenbourg-Verlag, 2013

Bemerkung

In den ├ťbungen werden verschiedene Komponenten mit Hilfe von VHDL und SystemC entwickelt, simuliert und synthetisiert. Folgende Werkzeuge/Programme werden in den ├ťbungen benutzt: Simulator: Modelsim(TM) von Mentor(TM). C-Compiler und SystemC-Bibliotheken, Synopsys(TM)-Design-Compiler.