Programmierprojekt: Kunterbunter Hund IDE

Programmierprojekt: Kunterbunter Hund IDE

Lehrstuhl Eingebettete Systeme
Dozent Prof. Dr. Bringmann
Betreuer Burg
Peterson
Schlicker

Beschreibung

3-Tier Reaktionsspiel

Im vergangenen Semester wurde ein Reaktionsspiel entwickelt, bei welchem eine ├╝ber ein Entwicklungsboard (Beagle-Board) angesteuerte Lichtschalterwand zur Interaktion mit dem Spieler verwendet wird. Die Spiele werden von einem zentralen Server gestartet und verwaltet. Durch die Anbindung eines Android-Smartphones k├Ânnen sich Spieler schnell und intuitiv an der Spielwand anmelden, bekommen dann eine Nachricht, sobald sie zum Spielen ausgew├Ąhlt wurden und k├Ânnen live ihren aktuellen Score einsehen. 

In diesem Semester soll in Zusammenarbeit mit dem Projekt Kunterbunter Hund 2.0 die Gesamtplattform um die M├Âglichkeit zum Generieren und Laden von dynamisch generierten Spielen erweiterten werden. Das bedeutet, dass die Spiele nicht mehr fest in der Beagle-Board-Plattform implementiert sein sollen, sondern ├╝ber eine Weboberfl├Ąche auf den Server geladen werden k├Ânnen und vom Beagle-Board automatisch nachgeladen werden sollen. Die Spiele-API soll dabei auf einer existierenden Skriptsprache aufsetzen, wie z.B. JavaScript. Diese soll Funktionen wie beispielsweise wurdeGedrueckt(X,Y), leuchte(X,Y, Farbe) oder warteAufTaste(X,Y)) enthalten.

In diesem Projekt soll einerseits die Spezifikation der Spiele-API aber auch die Umsetzung einer grafischen Entwicklungsumgebung umgesetzt werden, mit Hilfe derer Spiele einerseits ├╝ber einen Code-Editor, aber auch ├╝ber einen intuitiven grafischen Editor umgesetzt werden k├Ânnen. Neben den Editierungsfunktionen soll die IDE auch die Offline-Simulation des Codes unterst├╝tzen, sodass Spiele auch ohne Anschluss eines Beagleboards in der Entwicklungsumgebung getestet werden k├Ânnen.

Die Gruppe von mind. 6 Personen soll sich hierbei aufteilen und die jeweiligen Funktionen koordiniert umsetzen.

Dachveranstaltung:  Vorlesung: Software Engineering von Herrn Prof. Klaeren

Bemerkung

Ein Demonstrationsvideo finden Sie hier: https://atreus.informatik.uni-tuebingen.de/owncloud/public.php?service=files&t=779a0af734359a9766929e8d990751e0