Praktikum: Eingebettete Systeme

Lehrstuhl Technische Informatik
Dozent Dr. Lange
Betreuer Dr. de Oliveira Filho
Christian Morlok (uni(at)christianmorlok.de), Immanuel Luhn (immanuel.luhn(at)googlemail.com)
Praktikum Dienstags, 14:15 Uhr
Raum Raum A302 Sand 13/14
Beginn 21. Oktober 2008 14:15 Uhr, Raum A 302
Umfang 4 SWS
Voraussetzungen         5 ff.
PrĂźfungsfach      Technische Informatik
Eintrag im LSF Eingebettete Systeme

Beschreibung

Dieses Praktikum will praktische Erfahrungen beim Programmieren von mobilen Eingebetteten Systemen (ES) vermitteln.

Die Teilnehmenr sollen in Teams zu je 2 bis 3 Studentinnen/Studenten und in drei Gruppen eine kleine Programm-Entwicklung aus dem Gebiet Mobile Eingebettete Systeme nachvollziehen und dabei moderne Entwicklungswerkzeuge und Komponenten kennenlernen.  Ziel des Praktikums ist die Entwicklung und Inbetriebnahme eines kleinen drahtlosen Sensor-Aktornetzwerks innerhalb eines Gebäudes auf der Basis der Bluetooth-Technologie.

Verwendete Programmiersprachen sind C, JAVA-SE und JAVA2ME.

Anleitungen und Aufgaben

Hier finden Sie fĂźr jede Aufgabe Links fĂźr die Anleitungen und das Aufgabenblatt, sowie den jeweiligen Bearbeitungs-Zeitraum.

Die Links zu den Anleitungen und Aufgaben  werden erst zu Beginn des nächsten Bearbeitungszeitraums freigegeben.

 

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Aufgabe 1:
Erstellung des
Pflichtenhefts

Zielbestimmung

Produkteinsatz

ProduktĂźbersicht

Aufgabe 2:
EinfĂźhrung in
der Programmierumgebung

Winavr - BTNodes

Midlets - Java

-

Aufgabe 3:
Erstellung des
Spezifikationsdokuments

Sensor-Aktor
Knoten

Mobiler Knoten

Aufgabe 4:
Erstellung des
Entwurfsdokuments

Sensor-Aktor
Knoten

Mobiler Knoten

Aufgabe 5:
Implementierung 1

Notfall-Sensor

MIDLets

Aufgabe 6:
Implementierung 2

Threads

Kommunikation
mit Host

Aufgabe 7:

Implementierung 3

Sensordienste

Hostdienste

Aufgabe 8:

Implementierung 4

Aktordienste

Quiz

Aufgabe 9:

Test

Testprogramm

Testprogramm

Aufgabe 10:

Benutzerhandbuch

Benutzerhandbuch

Aufgabe 11

Vorträge

Vorträge