Ăśbungen zur Vorlesung Rechnerarchitektur I

Wintersemester 2007/2008

In dieser Veranstaltung kann ein unbenoteter Übungsschein erworben werden. Dazu ist die Bearbeitung der wöchentlich erscheinenden Übungsblätter in ausreichendem Umfang erforderlich (Sie sollten mind. die Hälfte der Wertungspunkte erreichen).

Ăśbungsblätter werden i.d.R. am Montag jeder Woche in der Vorlesung ausgegeben.  Die schriftlichen Lösungen sollten innerhalb einer Woche nach Ausgabe des jeweiligen Ăśbungsblattes abgegeben werden.

Für die Übungen zur Vorlesung Rechnerarchitektur I können die Rechner im Pool Sand 14 C111 sowie im Poolraum Sand 6/7 verwendet werden auf denen Sie sich mit ihrem ZDV-Account einloggen können. Nähere Informationen über die in diesen Räumen zur Verfügung stehenden Rechner sowie die Möglichkeit direkt auf auf das WSI-AFS und ihr WSI-Home zugreifen zu können finden sich im FAQ des WSI Helpdesk unter http://helpdesk.informatik.uni-tuebingen.de. Sämtliche Rechner in diesen Pools sowie einige Rechner des Lehrstuhls der TI (via SSH-Gateway sshgw.informatik.uni-tuebingen.de) stehen natürlich auch für den Remote-Zugriff zur Verfügung.

Zur Diskussion von aktuellen Themen und zur Abgabe der Lösungen wird ein Web-Forum angeboten.

Diskussionen und Fragen zu Vorlesung und Übung im Forum:   http://www-ti.informatik.uni-tuebingen.de/~heim/RA/

 
Vorlesungstermin & Ort
 
Die Vorlesung findet montags 15 - 17 Uhr im HS N3 (Morgenstelle) statt.

Beginn der Vorlesung ist am 22. Oktober 2007.

In der ersten Vorlesung findet auch die Organisation der Ăśbungen statt.

Betreuung

Betreut werden die Ăśbungen von

Übungsblätter

Die Lösungen der Übungsblätter sind entweder in Papierform in der Pause der Vorlesung oder in elektronischer Form im Forum jeweils in der darauf folgenden Woche abzugeben.

  • Blatt 1 (ps, pdf) – Toy-Rechner (4 Punkte)
  • Blatt 2 (ps, pdf) – Begriffsdefinitionen, Multi-Core & Power (4 Punkte)
  • Blatt 3 (ps, pdf) – CPU-Zeit, dhrystone (4 Punkte)
  • Blatt 4 (ps, pdf) – Speedup (4 Punkte)
  • Blatt 5 (ps, pdf) – MIPS, Befehlssätze (11 + 4 optionale Punkte, Abgabe bis zum 3.12.2007!!!)
  • Blatt 6 (ps, pdf) – Adressierungsarten, ALU-Modellierung mit SystemC (7 Punkte)
  • Blatt 7 (ps, pdf) – SystemC-Modell des Toy-Rechners, DLX (6 Punkte)
  • Blatt 8 (ps, pdf) – DLX-Pipeline, DLX-Programmierung (10 Punkte)
  • Blatt 9 (ps, pdf) – Cacheaufbau, -simulation und -belegung (7 Punkte)
  • Blatt 10 (ps, pdf) – Cacheoptimierung und -entwicklung (8 Punkte)
  • Blatt 11 (ps, pdf) – Organisationsformen von Page Tables, Adressumsetzung (8 Punkte)
  • Blatt 12 (ps, pdf) – Virtuelle Cacheadressierung, RAID (10 Punkte)
  • Blatt 13 (ps, pdf) – Bestimmung von Cache- und Seiten-Größen mit Hilfe von Zeitmessungen (9 optionale Punkte)

Ăśbungsstunden

Wir bieten wöchentlich vier betreute Übungsstunden an, in denen die Tutoren bei Problemen mit den Aufgaben helfen. Diese Übungsstunden finden im Poolraum F121, Sand 6/7 statt.

  • Do 10 - 12 Uhr
  • Do 13 - 15 Uhr

Der Poolraum ist auĂźerdem Freitags von 10 bis 12 Uhr fĂĽr die Ăśbungen reserviert.

Literatur

  • John L. Hennessy and David A. Patterson, Computer Architecture: A Quantitative Approach, 3rd Edition, Morgan Kaufmann Publishers, 2002.
  • David A. Patterson and John L. Hennessy Computer Organization & Design – The Hardware/Software Interface, 3rd Edition, Morgan Kaufmann, 2004.
  • Michael J. Flynn, Computer Architecture: Pipelined And Parallel Processor Design, Jones and Bartlett, 1995.
  • Eher fĂĽr Quer-Einsteiger: Andrew S. Tanenbaum: Computerarchitektur, 4. Auflage, Pearson Studium, 2001. Mittlerweile ist die 5. Aufl. erschienen.