Vorlesung: Eingebettete Systeme

Lehrstuhl Technische Informatik
Dozent Dr. Lange
Betreuer Bernd Schaffeld (bernd.schaffeld@informatik.uni-tuebingen.de)
Vorlesung Mittwoch 10-12 Uhr
Raum Kleiner Hörsaal Sand 6 (F122)
Übung Mittwoch 12-16 Uhr
Beginn 22. April 2009
Umfang 2 + 2 + 2 SWS: 3 LP Vorlesung, 3+1 LP Vorlesung + Übungen, 8 LP in Kombination mit Übungen und Praktikum
Prüfungsfach      Technische Informatik
Eintrag im LSF Eingebettete Systeme

Beschreibung

Eingebettete Systeme (ES) sind in übergeordnete Systeme, wie z.B. Kraftfahrzeuge, Flugzeuge, Fotos, Handys, Haushaltsmaschinen, medizinische Geräte usw. eingebettet und nehmen dort Steuerungs-, Regelungs- oder Überwachungs-Aufgaben wahr. ES werden als die wichtigste Anwendung der Technischen Informatik in den kommenden Jahren angesehen. Nach heutigen Schätzungen werden bereits über 90% aller gefertigten Prozessoren in ES eingesetzt. In der Vorlesung werden folgende Themen behandelt: Entwurfsmethodik, die HW-Beschreibungssprache VHDL, High-Level-Synthese, Prozessoren als Bauteile in ES, Simulation und Synthese auf Logik-, Register-Transfer und algorithmischer Ebene.

Bemerkung

In den Übungen plus integriertem Praktikum werden verschiedene Komponenten mit Hilfe von VHDL und SystemC entwickelt, simuliert und synthetisiert. Folgende Werkzeuge/Programme werden in den Übungen plus Praktikum benutzt: Synopsys(TM)-Design-Compiler. Simulator: Modelsim(TM) von Mentor(TM).  Agility-Compiler(TM) von Celoxica(TM), C-Compiler und SystemC-Bibliotheken.