Basispraktikum: Basispraktikum Technische Informatik

Lehrstuhl Technische Informatik
Betreuer Dreher
Grosser
Basispraktikum Fr, 13h s.t. - 16h
Vorbesprechung         Fr, 16.04.2010, 13h c.t., kleiner Hoersaal Sand 6/7
Umfang 4 SWS / 8 LP
Voraussetzungen         TI1 und TI2 (siehe Bemerkung)
Eintrag im LSF Basispraktikum Technische Informatik

Beschreibung

Das Basispraktikum soll die in den Vorlesungen Elektronik-Entwurf (TI1) und Logik- und RT-Entwurf (TI2) erworbenen Kenntnisse vertiefen. Das Praktikum gliedert sich in 7 Versuche, die aufbauend vom einfachen Transistor, ├╝ber Gatterschaltungen bis zum rechnergest├╝tzten Entwurf f├╝hren.

Da die Anzahl der Praktikumspl├Ątze begrenzt ist, gibt es in jedem aktuellen Semester eine Voranmeldung f├╝r das Basispraktikum im kommenden Semester. Die Voranmeldung findet i.d.R. in den letzten Wochen eines aktuellen Semesters statt und ist Voraussetzung f├╝r eine Teilnahme am Basispraktikum. Die Voranmeldung wird ├╝ber Mailinglisten und Aush├Ąnge angek├╝ndigt.

Literatur

  • Praktikumsunterlagen
  • Halbleiterschaltungstechnik (U. Tietze, Ch. Schenk)

Bemerkung

Bachelor-Studiengang
├ťbungs- und/oder Klausurscheine der Vorlesungen Elektronik-Entwurf (TI1) und Logik- und RT-Entwurf (TI2). Bei empfohlener Studienplanung ist Elektronik-Entwurf im 1. oder 3. Semester zu absolvieren. Die Vorlesung Logik- und RT-Entwurf wird im 2. Semester empfohlen. Die erworbenen Kenntnisse der zuvor genannten Veranstaltungen sind essentieller Bestandteil des Basispraktikums TI und werden vorausgesetzt. Die Vorlesung Logik- und RT-Entwurf kann auch parallel zum Basispraktikum absolviert werden.

Diplom-Studiengang
├ťbungs- und/oder Klausurscheine der Vorlesungen TI1 und TI2 oder gleichwertige Kenntnisse. Dies ist in der Regel, bei empfohlener Studienplanung, im 1.-4. Semester der Fall! F├╝r das Basispraktikum ist die Vorlesung TI2 (empfohlen im 2./3. Semester) ein essentieller Bestandteil! Die Vorlesung TI2 kann u.U. auch parallel zum Basispraktikum absolviert werden.